Frage zur Ölpumpe

#1 von Selli , 19.06.2018 18:02

Moin,
ich fahre nen 7L 425er Olds von 1966.
Da meine Ölwanne ne Delle hat und undicht ist, wollte ich beim Austausch gleich ne neue Ölpumpe verbauen.
Nur was nehme ich???
Eine Standard oder eine High Volume?? Auf alle Fälle ist die Wanne wieder eine mit org. Größe.

Wie viel Liter Motoröl brauch ich für den Wechsel ungefähr?

Vielen Dank Euch

Grüße Selli

Selli  
Selli
Olds-Azubi
Beiträge: 11
Punkte: 11
Registriert am: 16.05.2018


RE: Frage zur Ölpumpe

#2 von Selli , 19.06.2018 19:51

Hab da was gefunden. Hab ne Standard bestellt.

Wollte mir das Castrol Classic XL SAE 20W-50 bestellen. Passt das???

Grüße

Selli  
Selli
Olds-Azubi
Beiträge: 11
Punkte: 11
Registriert am: 16.05.2018


RE: Frage zur Ölpumpe

#3 von Admin , 20.06.2018 23:25

ich denke nicht das du dir grosse Sorgen machen müsstest ... 20W50 ist OK ... ich habe jetzt gerade auch gekauft für einen Mercedes Bj 1965

Pennasol SUPER DYNAMIC 20W-50 - 5 Liter Kanister
Einzelpreis netto: 12.39 CHF (13.34 CHF brutto)

ist neu bei Reifen-Direkt im Lieferprogramm


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 998
Punkte: 982
Registriert am: 22.09.2012


RE: Frage zur Ölpumpe

#4 von Selli , 21.06.2018 14:28

Supi

Danke Dir!

Selli

Selli  
Selli
Olds-Azubi
Beiträge: 11
Punkte: 11
Registriert am: 16.05.2018


RE: Frage zur Ölpumpe

#5 von Jochen , 25.06.2018 08:16

Ein einfaches 15W40 oder 20W50 ist sicher in Ordnung, wenn der Wagen über einen Ölfilter verfügt (was ja der Fall ist). Muss nicht unbedingt ein teureres Oldtimeröl sein. Hauptsache kein vollsynthetisches Öl.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 338
Punkte: 333
Registriert am: 13.02.2013


   

Oh crap transmission problems
Getriebeöl drückt aus dem Meßstabrohr.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz