GM Suisse und das "Verschwundene Archiv"

#1 von Tom76 , 11.09.2017 19:36

Hallo Zusammen,

in den 2 Wochen Ferien war ich 2x im DTC ( Dynamic-Test-Center ) in Vauffelin ( Kt. BE ), Region Biel.
Die Errungenschaften aus 2x ( Inssgesammt 3x ) Besuchen im DTC ergaben an die 1000 Typenscheine aus dem Zeitraum 1947 - 1975.
Das sind insgesamt 1'400 Kopien die gescannt und erfasst werden wollten.
In diesen 3x ca. 8 Stunden habe ich viel neues erfahren was es mit dem Mysterium Archiv auf sich hat.

Bei der Auflösung des Werkes in Biel, im August 1975, ging es scheinbar zu und her wie im Hölzigem Himmel.
Manche konnten Anlagenteile mitnehmen, andere Unterlagen und weitere was eben noch so da war.

Ein gezieltes Archiv gab es eigentlich nicht als ganzes, sondern wurde in mehrere aufgesplittert und verteilt.

Im DTC sind sämmtliche Unterlagen was die Typisierung der GM angeht. Darunter sind klar die Typenscheine aber auch Produktionsspeziefische Angelegenheiten.
Ich konnte das Archiv sehen was da vorhanden ist. Obwohl es NUR Daten ab 1970 beherbergt sind das Hunderte von Bundes-Ordnern die am gammeln sind.
Einen kurzen Blick in einen Ordner ergab ein absolutes willkürliches gelochtes, gesammeltes Material, ohne irgend einen Ordnungssinn...
Es währe ohne Zweifel spannend darin zu wühlen.... ABER.....

Es wird KEINE MÖGLICHKEIT geben das zu studieren. Weil es auch persönliche Anschriften von GM-Mitarbeiter darunter hat. Durchaus auch Kritisches.
Und das wird GM Suisse nicht "einfach so" mal heraus geben.

Einen Zweiten Teil ist im Bundesarchiv, das habe ich letztes jahr besucht, unter gebracht.
Die Suche da ist sehr schwierig da nach den Allg. gebräuchlichen Worten nicht viel Archiviert wurde.
Wenn man wüsste an welchen Daten die Kisten in die CH gekommen sind, hat man reale Chancen etwas zu finden.
So z.B. das mit den Vauxhall-PTT Gefährten die in die CH Importiert wurden als Chassis ( ohne Aufbau ),
Auch diese Archiv ist in sich verschachtelt ohne Ende. Es sind aber alles Original-Dokumente!

Dann kommt noch das ASTRA-Archiv.
Dass ist kein Archiv wie man sich das vorstellt und auch nicht Physisch zu betreten denn, es in einem System eingepflegt worden und das ab 1995.
Die haben vereinzelte Dokumente im System das vor 1995 ist. Sind aber sehr zufällige Dinge wie z.B. ein Produktionsplan der Chevrolet-Modelle 1967.
1966 oder 1968 gibt es nichts null nada niente Zero . Auch andere Jahre = Fehlanzeige.

Und am Schluss ist noch das Bundesamt für Zoll- und Zollformalitäten, das wiederum am Bundesamt für Statistik angehängt ist, und im Hauptarchiv in Bern
zu besuchen ist.... -> Wenn man Student ist!
Es ist nicht sehr zufriedenstellend das es dermassen kompliziert gehandhabt wird...
Immerhin ist zum grössten Teil mal klar wo das Zeugs hin gebracht wurde.

Wie schon mehrfach erwähnt wurde in anderen Foren, Büchern und Blog's ist es eben leider so das manches Geschreddert wurde.
Einfach aus Datenschutzgründen und Platzmangel.

Ich bleibe da mal noch drann und finde mit Glück noch so manches...


Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 557
Punkte: 580
Registriert am: 18.02.2016


RE: GM Suisse und das "Verschwundene Archiv"

#2 von Günter 442 , 11.09.2017 20:59

Hallo Thomas,

Irgendwie kommt mir das bekannt vor, in Rüsselsheim haben die Banausen zum Teil nicht einmal Daten für Fahrzeuge die älter als 15 Jahre sind.
Da soll man als Opel-Service-Partner Steuergeräte programmieren und Radios freischalten und es gibt im Archiv keine Daten mehr, wenn der Kunde vom Voreigentümer den Fahrzeugpass nicht bekommen hat, was meistens der Fall ist.
Ich finde es gut das Du dich darum bemühst an die Sachen zukommen, wo wir alle einen Nutzen davon haben, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Du siehst ja die haben in Canada nichts über meinen 4-4-2 im Archiv. Man kann ja froh sein das es wenigstens allgemeine Daten und Unterlagen bei GM für das Modell gibt.
Gruß Günter

Günter 442  
Günter 442
Olds-Profi
Beiträge: 109
Punkte: 152
Registriert am: 07.08.2017


RE: GM Suisse und das "Verschwundene Archiv"

#3 von Tom76 , 11.09.2017 21:25

@Günter
Die haben in Canada die Daten schon, aber keiner sucht mehr danach!
Der herr Zapora der dies machte ist vermutlich pensioniert.
Wenn man einen MEGAWATZ hat kann man das Archiv auch selber besuchen.
Ev. ein Forumsausflug........"Duckundweg"

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 557
Punkte: 580
Registriert am: 18.02.2016


RE: GM Suisse und das "Verschwundene Archiv"

#4 von mosquito , 11.09.2017 22:14

Zitat von Tom76 im Beitrag #3
@Günter
Die haben in Canada die Daten schon, aber keiner sucht mehr danach!
Der herr Zapora der dies machte ist vermutlich pensioniert.

Grtz Tom


Oder er macht das jetzt selbständig: https://www.vintagevehicleservices.com/index.html 😁😉

 
mosquito
Olds-Azubi
Beiträge: 37
Punkte: 43
Registriert am: 05.08.2013


RE: GM Suisse und das "Verschwundene Archiv"

#5 von Admin , 12.09.2017 07:50

Ist schon der Hammer was GM so treibt/getrieben hat im Vergleich zu anderen Herstellern ... naja, schade drumm

Tom, frag doch mal ob wir (vielleicht ist der eine oder andere ja dazu bereit) kommen sollen um persönlich Dinge aus den Ordnern zu entfernen ... vielleicht besteht dann die Chance das man die Unterlagen die eh irgend wann in den Schredder kommen, haben können. Wäre doch schade darum und fragen kostet nix


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Professor
Beiträge: 1.041
Punkte: 1.025
Registriert am: 22.09.2012


   

Vintage Vehicle Information
DIN-, CUNA-, und SAE-PS - Die Unterschiede

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz