2-Gang Automatik bei 1965 er F85 cutlass cabrio?

#1 von Ferris456 , 04.09.2017 23:33

Moin liebe Forumsmitglieder,
habe ne Frage, die ich auch nach eingehender Recherche nicht eindeutig beantworten konnte :
Mein Olds (330er V8) zieht trotz neu eingestelltem und überarbeiteten Vergaser ( ein befreundeter KFZ -Mechatroniker macht diese Arbeiten am Fahrzeug für mich) nichts so richtig vom Teller. Mein Freund vermutet den Grund für die Leistung /das Leistungsdefizit im Wandler der Automatik- zudem habe ich bei den technischen Daten eines alten Prospektes nur technische Daten bezüglich einer 3-Gang-Automatik gefunden- meiner hat ne Lenkradschaltung- aber ( scheinbar) nur zwei Gänge- kennt sich jemand damit aus oder kennt er/ sie jemanden der in Mitteldeutschland (Kassel / Hannover) so etwas bearbeitet?
Vielen Dank für Eure Antworten, Grüße aus Göttingen...😎

Ferris456  
Ferris456
Olds-Newbie
Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 12.08.2017


RE: 2-Gang Automatik bei 1965 er F85 cutlass cabrio?

#2 von Admin , 05.09.2017 08:35

Alleine schon die Tatsache das du ein Zwei- statt ein Dreiganggetriebe in deinem Auto hast, ist von der Übersetzung nicht gerade optimal.

Was man jetzt wissen müsste ist, was ist das für ein Getriebe und passt es überhaupt zur Motorcharakteristik!

Dein Mechaniker meint, der Wandler ist schuld ... was soll denn der Wandler falsch machen? Im Gunde ist das nur eine "Dose" mit Öl und einbisschen Mechanik im inneren was durch Fliehkraft den Kraftschluss des Motors zum Getriebe übernimmt (Salopp ausgedrückt).

Ich sag jetzt einfach mal:
In der Regel verschlesst ein Wandler nicht. Da er ja nur Öl bewegt arbeitet er eigentlich verschleißfrei. Ggf kann er undicht werden. Sonstiger Verschleiss ist in der Regel nicht vorhanden


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 798
Punkte: 774
Registriert am: 22.09.2012

zuletzt bearbeitet 05.09.2017 | Top

RE: 2-Gang Automatik bei 1965 er F85 cutlass cabrio?

#3 von Günter 442 , 05.09.2017 18:42

Von mir auch ein Hallo.

hast Du schon herausgefunden, welches Getriebe du verbaut hast?
Ich glaube die Steuerung verwehrt Dir einen Gang, wenn er von unten nicht zieht, fährst Du im 2. Gang an, dann schaltet es in den Dritten und mehr hast Du nicht, so meinst Du es ist ein 2 Gang-Getriebe.
Also schau was Du da hast oder schick mir mal ein Bild wo ich die Konturen der Ölwanne sehe.
Gruß Günter

Günter 442  
Günter 442
Olds-Kenner
Beiträge: 26
Punkte: 68
Registriert am: 07.08.2017


RE: 2-Gang Automatik bei 1965 er F85 cutlass cabrio?

#4 von Tom76 , 07.09.2017 18:28

Habe mal eine Blick in meine div. Unterlagen gemacht.
Folgendes kam hervor:

1965 F-85 Cutlass Convertible gab es mal NUR als 4-bbl Vergaser. Bei den Automatikgetriebe sind sowohl 2-Gang Jetaway und das Heavy-Duty Jetaway möglich.
Von einem 3-Gang THM steht schon mal nichts.
Also. hast Du logischerweise ein 2-Gang THM drin.

Zu den Achuntersezungen Deines Types sind folgende möglich:

2,78:1 ( seeeeeehr laaaaaange Übersetzung ), 3,08:1 ( Standard ), 3,23:1, und das HP 3,55:1.
Alle sind kombinierbar mit G80 ( Limited Slip Diff. ) und mit A/C.

Ich behaupte mal das Du das 2,78er drinn hast.

Warum?

Meiner hat 320-HP und ein THM-350 mit einer 2,73:1 ( Chevy-Type, Oshawa Plant ) drin.
Mein kollege hat das 3,23:1 und der selbe Motor und fährt mir bi 100 Km/h um die Ohren. Danach komme ich zu Zuge ;-)

Also, PS alleine reichen NICHT um schnell zu sein...

Grtz Tom


Aus Inspectors Guide 1965 Oldsmobile

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 426
Punkte: 447
Registriert am: 18.02.2016


   

Automatik Getriebe undicht
Kühler austauschen bei ATM und Klima abklemmen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen