Lenkrad (komplett) ausbauen

#1 von Stefan Herzog , 15.06.2017 17:40



Hallo, ich bin Stefan und fahre seit 2011 einen Oldsmobile Cutlass Supreme.

Leider ist mir heute ein Missgeschick passiert: Beim Einsteigen ist das Hosenbein der Bermudashort am Blinker-Lenkstockhebel hängengeblieben und hat ihn dadurch so mit nach unten gerissen, dass irgendetwas innen abgebrochen ist und er jetzt lose drinnenhängt.

Ich habe zwar das Lenkrad etc. soweit abgebaut, dass ich auch das gebrochene Stück sehe. Aber ich bekomme die Metallplatte nicht ab, dass ich ganz an den Lenkstockhebel komme.

Hat jemand einen Tipp, wie ich die Platte (Bild) abbekomme?

Stefan Herzog  
Stefan Herzog
Olds-Azubi
Beiträge: 12
Punkte: 16
Registriert am: 15.06.2017


RE: Lenkrad (komplett) ausbauen

#2 von KalleWirsch , 15.06.2017 17:52

Erst mal Herzlich willkommen hier im Forum


Vorweg, ich kenne das Auto nicht

Leider ist das Bild nicht besonders scharf ... aber wenn ich es richtig sehe ist unten an der Metallplatte ein Ring. Denke der ist irgend wo offen?! Wenn ja, musst du den Ring entfernen, dann sollte die Platte hoch gehen ... ist ja alles was im Weg ist, ausgestanzt ...


Mach' dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.
Zitat von Alber Einstein

 
KalleWirsch
Olds-Profi
Beiträge: 153
Punkte: 117
Registriert am: 23.09.2012

zuletzt bearbeitet 15.06.2017 | Top

RE: Lenkrad (komplett) ausbauen

#3 von Stefan Herzog , 15.06.2017 18:57

Hallo, danke für die schnelle Antwort.
Ich habe es mittlerweile rausgefunden: Man muß die Platte kräftig reindrücken (starke Feder), dann den Ring irgendwie rausfummeln (ist auf 1 Seite offen - da passt aber eine Federringzange kaum rein). Anschließend kann man die Platte langsam raushebeln.

Jetzt muß ich nur noch schauen, ob ich den Plastikring (geht komplett um die Lenksäule) irgendwie kleben/reparieren kann, da er 2 x gebrochen ist.

Gruss
Stefan

.....ach ja: mein Auto.

Stefan Herzog  
Stefan Herzog
Olds-Azubi
Beiträge: 12
Punkte: 16
Registriert am: 15.06.2017


RE: Lenkrad (komplett) ausbauen

#4 von KalleWirsch , 15.06.2017 19:03

schau lieber nach einem neuen Ring ... spart viel Zeit und doppelte Bastelei die meist eh nicht wirklich hält

schickes Auto


Mach' dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.
Zitat von Alber Einstein

 
KalleWirsch
Olds-Profi
Beiträge: 153
Punkte: 117
Registriert am: 23.09.2012


RE: Lenkrad (komplett) ausbauen

#5 von Tom76 , 15.06.2017 20:42

Hallo Stefan,

Willkommen im Forum!

Kannst Du mir den Jahrgang nennen von Deinem Olds?

Ev. habe ich eine Explosionszeichnung oder so rum liegen...

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 552
Punkte: 575
Registriert am: 18.02.2016


RE: Lenkrad (komplett) ausbauen

#6 von Stefan Herzog , 15.06.2017 23:42

Hallo Tom,

ist ein 76er.

Ich habe aber mittlerweile das Zeugs auseinandergebaut bekommen....und auch das Ersatzteil schon bestellt (nennt sich "Turn signal switch Dorman" - also das bewegliche Teil, an dem der Lenkstockhebel angeschraubt ist).



Danke trotzdem.

....wenn ich's nicht wieder in der richtigen Reihenfolge zusammengebaut bekomme, melde ich mich wieder :-)

Gruss
Stefan

Stefan Herzog  
Stefan Herzog
Olds-Azubi
Beiträge: 12
Punkte: 16
Registriert am: 15.06.2017


   

New member
Hallo

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz