RE: Hallo Aus dem Schwabenland !

#16 von snail , 15.03.2017 22:45

Wie Micha schon aus dem amerikanischen Forum weiß,
konnte ich der Versuchung nicht widerstehen und habe mir (nachdem ich bisher mit meiner "Goldie" null Probleme und viel Spaß hatte)
doch glatt nochmal einen rüber geholt: "Blue Moon" ist nun seit Februar bei mir

Die Aussattung ist im Vergleich zur "Goldie" deutlich hochwertiger und im Gegensatz zum (beim Custom) serienmäßigen 2BB-455er von "Goldie" hat "Blue Moon" den 455er mit 4-fach Vergaser.

Hier mal ein paar Daten zum Fahrzeug:
1969 Delta 88 Holiday Coupe Custom; 455 4BBL; Servolenkung, Servobremse, Klima (nicht angeschlossen) el. Sitzverstellung, el. Fensterheber, von innen verstellbarer Außenspiegel (Verstellung aktuell defekt), 84 tmls,

Leider konnte ich ihn noch nicht laufen lassen, da der Anlasser nicht mehr wirklich will und nur noch ganz langsam dreht.
In USA war das auch schon so, aber er ist dort nach mehrmaligen Versuchen dann immer angesprungen. Ich nehme an dass jetzt durch den Transport die Spritleitungen komplett leer sind
und das langsame drehen des Anlassers nicht ausreicht um genügend Sprit anzusaugen.
Diese Woche wird jedoch der Anlasser getauscht (liegt schon parat und passiert voraussichtlich am Samstag) und dann sollte der gute wieder laufen.

Natürlich hat der Lack nach knapp 50 Jahren einige Steinschläge, Kratzer und Abplatzer, steht aber insgesamt richtig gut da.
Leider ist der Fahrersitz eingerissen - damit muss ich zum Polsterer...

Mein Arbeitskollege, der sich für 2 Jahre nach Kalifornien versetzen lassen hat, hat das Fahrzeug für mich besichtigt, probegefahren und den Kauf abgewickelt.
Vor der Verschiffung ist er dann noch 3 Wochen ab und zu mit ihm gefahren (bis auf den Anlasser keine Probleme). Von daher gehe ich davon aus dass am WE das Kätzchen wieder schnurren wird

Dann muss ich mir allerdings überlegen was ich machen werde.
Entweder ich behalte beide dauerhaft (und Frauchen darf sich ihren raussuchen), oder irgendwann muss einer von beiden gehen (aber welcher ???)

Aber das sehen wir dann noch

Jetzt wird Blue Moon erst mal fit gemacht !!!

Hier mal noch ein paar Bilder:

Vor Versand noch in USA:


in Deutschland nach der Ankunft (und ersten groben Wäsche):


Motor:

und Innen (noch nicht geputzt )


1969 Delta 88 Custom Holiday Coupe

 
snail
Olds-Azubi
Beiträge: 16
Punkte: 17
Registriert am: 28.11.2015


Update Blue Moon: Anlasser getauscht

#17 von snail , 17.03.2017 22:18

Hallo,

heute ein Update zum Blue Moon, denn es war Arbeit angesagt

Zuerst die Kutsche vorne aufgebockt damit man von unten an den Anlasser rankommt.
-> mit hydraulischem Wagenheber rechts und links gute 20cm angehoben und dann auf Böcke gestellt.
Da Blue Moon keinen Dual hat kommt man so von unten relativ gut an den Anlasser ran.

Anlasser von unten mit Holzstücken mit etwas Luft unterfüttert (man will ja nicht dass einem die 9KG ins Gesicht knallen wenn man drunter liegt) und dann die 2 Schrauben raus.
Danach auf dem Holz abgelegt und die Anschlüsse dekontaktiert. Neuen Anlasser auch wieder auf den "Holzturm" gelegt und wieder kontaktiert und dann von unten wieder angeschraubt.
Da beim bisherigen Anlasser keine Shims verwendet wurden habe ich den neuen (remanufactered OEM) auch wieder ohne Shims befestigt.

Dann Batterie angeklemmt und erster Startversuch...
Ich kann Euch sagen ein Unterschied wie Tag und Nacht !!!
Der Anlasser hat gedreht als ob er einen 2L-Motor antreibt - im Vergleich zum alten liegen da wirklich Welten dazwischen!

Angesprungen ist er aber leider immer noch nicht

Also, woran kann es liegen
--> Spritversorgung oder Zündung (Da er in USA ja noch problemlos angesprungen und gelaufen ist kann es ja nix großes sein)

Zuerst mal eine Zündkerze raus, an den Block gehalten und gestartet: Nur sehr sporadischer (einmal bei 5 Sekunden "orgeln") Zündfunke...
Kerze wieder rein und Hochspannungsleitung vom Verteiler abgezogen, mit geringem Abstand an Masse gehalten und wieder gestartet: ebenfalls nur einmal ein Funke
Dann Zuleitungen der Zündspule gemessen: 12V - ok
Durchgangsmessung der Leitung zw. Verteiler und Spule (nicht die Hochspannungsleitung) gemessen - ok
Dann Durchgangsprüfung vom Unterbrecherkontakt zur Zündspule durchgeführt und geprüft ob der Unterbrecher sauber öffnet und schließt - hier gab es dann ein Problem: auch bei geöffnetem Unterbrecher war Durchgang zur Spule vorhanden. Da ich den Verteilerfinger nicht abgenommen hatte kann ich allerdings nicht genau sagen warum. Habe den Unterbrecher dann manuell einfach ein paar mal weiter geöffnet und dann nochmal gemessen - dann war alles ok (vielleicht war irgendein Fremdkörper zwischen den "Points" der dann dazu geführt hat dass der Unterbrecher nicht wirklich unterbrochen hat...?

Auf jeden Fall war es einen erneuten Startversuch wert, also Verteilerkappe wieder drauf und neuer Versuch...
und siehe da der Motor hat gezündet. Die ersten Sekunden lief er nur auf 4-5 Zylindern (vermutlich bis Vergaser komplett wieder mit sprit gefüllt war und dann alle Zylinder wieder ordentlich mit Sprit versorgt wurden) wurde dann aber schnell besser und nach der kurzen "Schüttelphase" hat er dann schön vor sich hin geschnurrt

Ein kleines Problemchen gibt es jetzt noch. So wie es aussieht macht der Thermostat nicht auf (oder nur minimal) so dass der Motor im Stand schnell warm wird.
Da ich zuerst eine neue Dichtung besorgen will bevor ich den Termostat zur Prüfung ausbaue (und die alte sicher reißen wird) habe ich es erst mal dabei belassen.

Hauptsache die 455cui machen wieder das was sie sollen

PS: Als Anlasser habe ich, wie oben schon geschrieben, einen überholten Anlasser von O´Reilly genommen und mir aus den Staaten im Handgepäck (!) mitbringen lassen.
--> 49$ (+ 15$ Core da ich ja kein Alt-Teil im Tausch abgeben konnte) und funktioniert erst mal tadellos (sogar mit dem 10.25:1 H.C.-Motor).
Wenn das so bleibt kann ich nur sagen: Mini-Torque-starter oder ähnliches werden total überbewertet

Grüße,
Michael


1969 Delta 88 Custom Holiday Coupe

 
snail
Olds-Azubi
Beiträge: 16
Punkte: 17
Registriert am: 28.11.2015


RE: Update Blue Moon: Anlasser getauscht

#18 von Tom76 , 17.03.2017 23:55

Hallo Michael,

einen Orig. 4-bbl 455er würde ich nicht weggeben, es gab nur eine sehr geringe Stückzahl davon!
Der Anlasser wiegt 9Kg ? Potzblitz... Gute Idee mit dem Holzklotz...

Wenn der ausserdem noch einen Untzerbrecher hat, kann es da schon mal eine Schicht haben.
Da bei jedem Schliessen/Öffnen ein Funke springt, wird unweigerlich etwas Material "Erodiert" d.h. abgetrennt und verkohlt.
dieser Staub kann das normale Zünden stören, dass hast Du ja schon heraus gefunden.
mach einen neue rein, kostet 10$ oder so.

Zu der Wärme.
Ein 7,5 Liter wird immer im Stand zu warm wenn nicht ein Fahrtwind durch den Motorraum weht .
Schon ein 5,7 Liter wird eigentlich zu warm, wenn er nur Steht.
Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, meine aber das der Thermostat im Sekundär Kreislauf drinn ist.
Würde bedeuten, dass der Thermostat immer offen ist oder inexistent, da die Wärme sofort da ist. Denn, wenn er zu ist die Kühlleistung sofort da wäre.
Der Thermostat hat ja die Aufgabe den Primärer Kreislauf bei Temperatur-Errichung zu schliessen, und so den Sekundär-Kreislauf zu ermöglichen durch den Kühler.
Ich hatte diese Probleme ebenfalls, und konnte deren nur Herr werden in dem ich den Kühler ersetzt habe ( und schlussendlich auch eine Motorrevision, dass wird sich aber noch zeigen ).
Hast Du einen Teperaturfühler, Laserpistole oder ähnliches, um die Wärme zu messen? Wie lange ist "schnell" ?
So um die 100°C sind normal, selbst 110°C sind Zeitweise noch ok.

Fahr mit der Kiste etwas länger mit 20-30 Km/h, wird er da auch zu warm?

Grtz Tom


P.S.:
Nur kurz zu den Kreisläufen der Kühlung.

Primärer kreislauf ist MIT BYPASS zum schnellen aufwärmen ohne Kühler.
Sekundärer Kreislauf ist OHNE BYPASS und logischer weise mit Kühler.

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 426
Punkte: 447
Registriert am: 18.02.2016


   

Hallo
Hallo zusammen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen