Motor wird heiss

#1 von ThomasH ( gelöscht ) , 20.09.2014 21:21

Hallo Leute,bin neu hier und möchte euch gleich mit einem problem nerven.
mein 76 Toronado wird zu heiss im stand oder wenn ich langsam fahre,wasser und kühler sind in ordnung,der zusätzliche lüfter springt auch an.
Jetzt möchte ich gern eine elektrische zusatz wasserpumpe einbauen.
Hat jemand erfahrung mit diesem problem??
über jede antwort würde ich mich freuen.
Danke im Vorraus

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#2 von Jochen , 22.09.2014 13:52

Zitat von ThomasH im Beitrag #1
Hallo Leute,bin neu hier und möchte euch gleich mit einem problem nerven.
mein 76 Toronado wird zu heiss im stand oder wenn ich langsam fahre,wasser und kühler sind in ordnung,der zusätzliche lüfter springt auch an.
Jetzt möchte ich gern eine elektrische zusatz wasserpumpe einbauen.
Hat jemand erfahrung mit diesem problem??
über jede antwort würde ich mich freuen.
Danke im Vorraus


Ganz sicher, daß mit dem Kühlsystem alles stimmt? Eigentlich kann es ja nicht sein, früher ging's ja auch. Hast Du Kühler und Motor schon mal gut durchgespült? Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem '47er Ford Flathead V8, Eigentlich war alles o.k., aber halt leider total verdreckt. Ich habe das Kühlsystem (also Kühler und Motorblock) gründlich durchgespült, dann war thermisch alles wieder in Ordnung, auch ohne zusätzlichen Lüfter usw.. Ist die Maschine original oder leistungsmäßig verändert?


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 293
Punkte: 288
Registriert am: 13.02.2013


RE: Motor wird heiss

#3 von ThomasH ( gelöscht ) , 22.09.2014 15:36

Ja,bin mir sicher das alles in ordnung ist mit dem system auch alles gespült.Motor ist alles orginal.
Das einzige was ich noch denken könnte,das die zusätzlichen Lüfter,die genau vor dem kühler sitzen,die luftzirkulation so einschränken das er nicht genug frische luft bekommt,die lüfter sind vom Vorbesitzer montiert.
aber warum ist dann der ganze zirkus mit den zusätzlichen lüftern gemacht worden????
Aber Danke für deine Antwort,dann weiss man(n) wenigsten das man nicht ganz alleine dasteht

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#4 von Chevy Peter , 22.09.2014 16:11

Naja, Kühler durchspülen heißt aber nicht, daß er in Ordnung ist. Es können durchaus auch die Lamellen innen verkalkt und schon am Auflösen sein, dann läuft das Wasser zwar durch, aber hat zuwenig Kühlung. Wenn der Motor nicht getunt ist, sollte das normale Kühlsystem auch ohne zusätzliche Lüfter ausreichend sein.


Erst wenn die letzte Shell-Tankstelle geschlossen,die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist,
werdet Ihr merken,daß man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

 
Chevy Peter
Olds-Profi
Beiträge: 159
Punkte: 142
Registriert am: 14.08.2013

zuletzt bearbeitet 22.09.2014 | Top

RE: Motor wird heiss

#5 von ThomasH ( gelöscht ) , 22.09.2014 18:56

ohoh,dann sollte ich mal den Kühler entkalken??
naja,wahrscheinlich ist es noch der orginal,vielleicht wirds ja mal zeit.
Gut,dann werde ich es mal versuchen.
DANKE
werde mich nochmal melden
Mfg von mir an euch

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#6 von Jochen , 23.09.2014 09:04

Zitat von ThomasH im Beitrag #5
ohoh,dann sollte ich mal den Kühler entkalken??
naja,wahrscheinlich ist es noch der orginal,vielleicht wirds ja mal zeit.
Gut,dann werde ich es mal versuchen.
DANKE
werde mich nochmal melden
Mfg von mir an euch


Auch das habe ich damals beim "Flattie" gemacht.

Bevor Du da jetzt mit einer anderen/zusätzlichen Wasserpumpe rumprobierst, würde ich über eine Überholung des Kühlers nachdenken (neues Netz).


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 293
Punkte: 288
Registriert am: 13.02.2013


RE: Motor wird heiss

#7 von Willypsilon , 23.09.2014 19:45

Servus,

wie die anderen schon gesagt haben, ich würde dir auch raten erstmal das Kühlsystem ordendlich zu reinigen.
Ich habe das zwar noch nicht gemacht bei meinem Auto, aber ich habe in einem anderen Forum von schon gelesen.
Es gibt verschiedene Methoden. Kannst es mir essig probieren oder Calgonit Tabs oder anderen Kalk lösern.
Einfach ins Kühlsystem, laufen lassen, stehen lassen und am nächsten Tag wechseln. Vieleicht bekommst damit den ganzen Dreck raus.

Und solltest du es noch nicht gemacht haben, schau dir mal dein Thermostat an.
Vieleicht ist auch das hin. Und macht nichtmehr richtig auf.
Neues Netz, würde ich als letzte option vorschlagen.

Willy

 
Willypsilon
Olds-Profi
Beiträge: 137
Punkte: 137
Registriert am: 04.05.2014


RE: Motor wird heiss

#8 von Jochen , 24.09.2014 08:15

Zitat von Willypsilon im Beitrag #7
Servus,

wie die anderen schon gesagt haben, ich würde dir auch raten erstmal das Kühlsystem ordendlich zu reinigen.
Ich habe das zwar noch nicht gemacht bei meinem Auto, aber ich habe in einem anderen Forum von schon gelesen.
Es gibt verschiedene Methoden. Kannst es mir essig probieren oder Calgonit Tabs oder anderen Kalk lösern.
Einfach ins Kühlsystem, laufen lassen, stehen lassen und am nächsten Tag wechseln. Vieleicht bekommst damit den ganzen Dreck raus.
...

Willy


Nein, nicht stehen lassen, mit dem Entkalker fahren, die Brühe muss bewegt werden, um überall zu wirken. Danach ein, zwei Tage mit destiliertem Wasser als Kühlerinhalt rumfahren, dieses dann wiederum ablassen, Ablauf/Abläufe geöffnet lassen und mit dem Gartenschlauch Kühler und Motorblock durchspülen, also Kühlwasserschlauch abnehmen, so kann man auch die Wasserkanäle des Motors durchspülen (nicht dort wo das Thermostat sitzt, das macht bei kaltem Wasser zu, da geht dann kein Wasser durch). Essig würde ich eher nicht nehmen, auch keine Zitronensäure. Ich habe es mit so einem flüssigen Haushaltskalkentferner gemacht, brauchst halt zwei oder drei Flaschen (einfüllen und mit Wasser auffüllen). Es gibt aber sicher auch im KFZ-Bereich spezielle Mittelchen, damit gehst Du dann auf Nummer Sicher.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 293
Punkte: 288
Registriert am: 13.02.2013


RE: Motor wird heiss

#9 von ThomasH ( gelöscht ) , 02.10.2014 12:44

So,nun noch mal einen kleinen Zustandsbericht:Ich hab 2x mit mitteln aus dem fachhandel entkalkt und gespült,dann noch 3x mit wasser nachgespült.
Immer noch nicht besser mit der Wärme,dann noch 2x mit je 16 Spülmaschinentabs , 5x mit klarwasser nachgespült,dann noch mal mit 4 litern reiner zitronensäure und wieder 5x mit klarwasser.
das problem mit der wärme bleibt,jetzt habe ich in Amiland eine orginal wasserpumpe mit mehr Leistung bestellt,die soll das Kühlwasser um 15-30 grad drücken,bin mal gespannt.
Obwohl ich auch schon gehört habe das auch ältere mercedes und BMW modelle in höheren temperaturbereichen fahren
MfG Thomas

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#10 von Jochen , 02.10.2014 13:46

Bist Du auch gefahren mit dem Entkalkerzeug im Kühlsystem?

Mir fällt gerade noch etwas ein, da gibt es diesen Kühlwasserzusatz namens "Water Wetter", hält die Kühlwassertemperatur niedriger. Ich habe das Zeug schon probiert und meines Erachtens hat es was gebracht. Kostet auch nicht die Welt, das Mittelchen.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 293
Punkte: 288
Registriert am: 13.02.2013


RE: Motor wird heiss

#11 von ThomasH ( gelöscht ) , 05.10.2014 18:08

Water Wetter,wat für ein Name,aber ich werde es mal versuchen mit dem Kram.
jedes bischen weniger Temperatur beruhig mich etwas mehr,ich hab jetzt schon die Dichtung unter der Motorhaube entfernt damit es besser zirkuliert
Danke dafür

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#12 von Admin , 09.10.2014 07:33

Zitat von ThomasH im Beitrag #9
Obwohl ich auch schon gehört habe das auch ältere mercedes und BMW modelle in höheren temperaturbereichen fahren
MfG Thomas

Ich bin über 25 jahre ältere Mercedes gefahren und kann dir sagen das stimmt nicht. Die Kopfdichtungen halten nur recht lange aber irgend wann hat es auch da ein Ende

Hast du die Temparatur mal gemessen (moderne Multimeter können das, zumindest meines) oder gehst du davon aus das deine Temparaturanzeige am Auto OK ist?


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 851
Punkte: 832
Registriert am: 22.09.2012


RE: Motor wird heiss

#13 von ThomasH ( gelöscht ) , 11.10.2014 14:14

Ja,die Temperatur stimmt,hab ich nachgemessen,aber mehrere schrauber haben mir erzählt das die temperatur bei den alten modellen immer etwas höher war,also so um die 95 bis 100 grad.
mmhhhh,na jetzt habe ich erstmal die neue wasserpumpe mit mehr leistung bekommen und werde es mal damit versuchen.
Drück mir mal die daumen das es damit klappt

ThomasH

RE: Motor wird heiss

#14 von Tom76 , 23.02.2016 23:26

Ich weiss, es ist ein altes Thema und genau deswegen würde ich es gerne nochmals aufgreifen.

Temperatur Probleme hatte ich auch, und zwar in fast jeder Lage.
Mittlerweile kenne ich auch den Grund dafür, resp. die Gründe.

Aber kurz der reihe nach.

Mein 69er Cutlass mit 350 Cid. V-8 H.C. ( 10.25:1 ) stieg regelmässig auf die 110°C .

Dies habe darauf gemacht:

- Kühler gereinigt uns System gespült -> Kein Erfolg
- Neuer Kühler eingebaut mit allen Schläuchen -> Kein Erfolg
- Bypass mit Temperatur-Bimetall Dings ersetzt, resp. heraus genommen -> kein Erfolg
- Provisorischen Lüfter angebracht -> Unwesentlicher Erfolg

Vor 2,5 Jahren war es dann soweit dass der Motor nicht mehr ansprang. Er wird dieses Jahr eine Revision erhalten :-)
Nach dem ein Ehemaliger GM Mechaniker bei mir zu Hause, resp. in der Garage, mit mir zusammen den Motor durch kontrolliert haben erwies sich die Kompression als absolut "im Arsch".
Zylinder 1-8 keiner über 2 Bar ( mit einem Kompressionsmessgerät gemessen ). Im Normalfall und kaltem Zustand sollten um die 8 Bar vorhanden sein, oder zumindest alle möglichst ähnlich ( +- 0.5 Bar ).

Nach all den Überprüfungen am Motor stellte sich heraus dass verschiedene Ventile ihre Arbeit nicht korrekt ausüben.
Nach dem öffnen wurde auch klar was das Problem war. Russ wohin das Auge sah.

Also, wenn die Ventile nicht korrekt funktionieren oder das Kraftstoffgemisch nicht korrekt ist, ist die Effizienz des Motors so verschoben das Wärme die logische Erklärung bringt.
Wenn dem so ist, sollte mann zuerst DAS kontrollieren und einstellen lassen.

Auch ein alter V-8 hat seine Abnutzungserscheinungen, sei es beim Vergaser und deren Dichtungen oder an dem Timing der Ventile ( Timing-Chain, Zündverteiler, Zündung usw. ).

Nehmt die 2-300 CHF und lasst es einstellen. Es wird sich lohnen!

Gruss Tom76

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 491
Punkte: 513
Registriert am: 18.02.2016

zuletzt bearbeitet 23.02.2016 | Top

   

Suche Dichtung Motor/Getriebe
Motorinstandsetzung 324 Rocket BJ 54

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen