Ölpeilstab ?

#1 von Willypsilon , 06.05.2014 16:58

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich so eine Frage nicht stellen,da sie, meiner Meinung nach, inkompetenz aufzeigt. Aber ich kann mir nicht helfen. #

Ich habe mich ja schon vorgestellt und bereits gesagt das ich ein ´67 olds 98 Cabrio habe. Der Wagen hat den 425 Super Rocket Motor ( 7L.)
Ich hab den Peilstab für´s Automatikgetriebe gefunden, aber nicht für die Motorölwanne.
Wo bitte sitzt der? Alles was ich gefunden habe war neben der Wasserpunpe ein Rohr mit einem "Hut" drauf, auf dem "oel" stand. Ich hab aber den "Hut" nicht abbekommen ( gedreht / gezogen)ohne Angst haben zu müssen das was kaput geht.

Kann es sein das der Wagen keinen Peilstab hat? Oder ist der elektronisch überwacht, wie die Wassertemparatur? Oder muss ich noch kräftiger an diesem "Hut" Ziehen?
Wäre super wenn mir da jemand helfen kann.

Ich glaube nicht das die Amis damals schon so blöd waren und den Peilstab weggelassen haben.

Gruß
Willy

 
Willypsilon
Olds-Profi
Beiträge: 137
Punkte: 137
Registriert am: 04.05.2014


RE: Ölpeilstab ?

#2 von Admin , 06.05.2014 22:31

Mein 375 cui mit 6,1 Liter hat ihn hier ..... siehe rote Schlaufe



Bildquelle unten Zeitschrift StreetRodder


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 913
Punkte: 896
Registriert am: 22.09.2012

zuletzt bearbeitet 06.05.2014 | Top

RE: Ölpeilstab ?

#3 von Jochen , 07.05.2014 08:15

Und der "Hut", das ist der Deckel des Öleinfüllstutzens (auf dem unteren Bild rechts der schwarze Deckel). Einfach abziehen, hat kein Gewinde oder Bajonett oder ähnliches.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 305
Punkte: 300
Registriert am: 13.02.2013


RE: Ölpeilstab ?

#4 von Willypsilon , 07.05.2014 18:41

Ich hab mich auch noch durch verschiedene online Unterlagen durchgewühlt. Und wenn ich das richtig gesehen habe, müsste der peilstab eigentlich auf der Fahrerseite, zwischen dem 5. u 7. Zylinder sein. Da wo ich ihn auch vermutet habe. Nur ist er da nicht.

Ich schau am WE nochmal ob ich diesen "hut"abbekomme. Aber ich habe beim letzten mal schon so kräftig gezogen / versucht zu drehen, das er eigentlich hätte abgehen müssen. Und wenn er nur gesteckt ist muss er sich auch drehen lassen.
Vieleicht finde ich ja doch noch was. Was auf den Peilstab schliessen lässt.

Sollte ich wieder versagen, mache ich ein paar Bilder.

ps: es wird doch normalerweise der Stutzen im Ventieldeckel zum Öl einfüllen hergenommen. Warum dann der Zusatzstutzen?

 
Willypsilon
Olds-Profi
Beiträge: 137
Punkte: 137
Registriert am: 04.05.2014

zuletzt bearbeitet 07.05.2014 | Top

RE: Ölpeilstab ?

#5 von Admin , 07.05.2014 22:19

mach mal Fotos damit wir uns das vorstellen können

... wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist der Ölmessstab in Fahrtrichtung rechts (also Beifahrerseite) denn der Verteiler ist an der Windschutzscheibe


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 913
Punkte: 896
Registriert am: 22.09.2012

zuletzt bearbeitet 07.05.2014 | Top

RE: Ölpeilstab ?

#6 von Willypsilon , 11.05.2014 17:51

So, nachdem ich heute mal genau geschaut habe, habe ich auch demPeilstab gefunden.
Er ist da wo er sein sollte. In Fahrtrichtung auf der linken Seite zwischen dem 5 u 7 Zylinder.
Ich habe ihn beim letzten mal einfach übersehen. Weil er sehr kurz ist. Schaut gerade so über den Krümmer .

Danke für eure unterstützung.

Die Bilder von diesem komischen Hut kommen noch. Hab heute vergessen zu Fotografieren.

 
Willypsilon
Olds-Profi
Beiträge: 137
Punkte: 137
Registriert am: 04.05.2014


   

55er: Leerlaufschraube am Rochester 4Jet
regency 98 Bj 1969 Werkstatthandbuch

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen