Zündaussetzer in Kurven

#1 von Alpscruiser , 08.04.2019 09:07

Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem.

In Rechtskurven haben wir Zündaussetzer. Bei Linkskurven, Beschleunigen und Bremsen tritt das Problem nicht auf.

Spritversorgung schließe ich aus. Wir haben mittlerweile die zweite Mechanische Pumpe drin und auch über die Elektrische Pumpe tritt das Problem auf.
Außerdem tritt es auch auf wenn wir in Kurven das Gas nur "streicheln" und da sollte ja so viel Sprit in den Schwimmerkammern sein das man durch die Kurve kommt auch ohne neuen Sprit von der Pumpe.

Kennt das Phänomen jemand oder hat es gelöst?


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016

zuletzt bearbeitet 08.04.2019 | Top

RE: Zündaussetzer in Kurven

#2 von Tom76 , 09.04.2019 21:01

Hallo Alps,

klingt es nach nur 7 Töpfen oder hast Du kurzzeitig überhaupt keine Gasannahme in der Links Kurve?

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 555
Punkte: 578
Registriert am: 18.02.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#3 von Alpscruiser , 11.04.2019 06:56

Hi Tom,

gar keine Gasannahme bzw. stottern.
Kann das am Verteiler liegen? Aber dann hätte ich es auch in Linkskurven bzw. beschleunigen vermutet.

Grüße


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#4 von Tom76 , 14.04.2019 01:34

Ich tippe mal auf das Kabel "Verteiler zum Kondensator".

Ich hatte Zeitweise das ähnliche Phänomen, da war es das Kuplungsstück bei der Batterie.
Mann konnte da an der Schraube drehen, dann war die Batterie abgehängt, ohne das Kabel abheben zu müssen.
Da war das Gewinde wegerodiert gewesen, so das es wackeln konnte.

Achte darauf dass das Kabel auf den Verteiler korrekt sitzt und die Kappe richtig eingehackt ist.

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 555
Punkte: 578
Registriert am: 18.02.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#5 von Alpscruiser , 23.04.2019 21:42

Servus zusammen,

Zündung können wir jetzt wahrscheinlich auch ausschließen.
Bin gerade von ner Testrunde gekommen.

Wir haben wie folgt geprüft.

Zündlichtpistole an Masse und Dauerplus vom Kondensator gehängt und an das Zündkabel von Zylinder 8. kurvige Straße gefahren und beobachtet ob die Zündlichtpistole auch aussetzt wenn der Motor aussetzt. Pistole hat nie ausgesetzt!

@Tom: haben wir dann deine Idee mit dem Kabel vom Kondensator zum Verteiler auch ausgeschlossen? Meines Erachtens JA.

Grübel grübel


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#6 von Ninetyeight , 24.04.2019 11:49

Moin zusammen.

ich hatte das Problem, wenn ich stark gebremst habe ist der Motor abgestorben. Lag am Vergaser, da sich der Wagen nach vorne geneigt hatte, und es kam kam nicht genug Sprit im Vergaser an. Nach einer Reinigung/Neueinstellung war das weg. Das höre ich auch nicht zum ersten Mal, dass sich bei Neigungen am Fahrzeug der eine oder andere Aussetzer verirrt. Ist nur ne Vermutung, aber vielleicht sollte der Vergaser nochmal überprüft/gereinigt/eigestellt werden?!

grz
98

 
Ninetyeight
Olds-Profi
Beiträge: 222
Punkte: 225
Registriert am: 17.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#7 von Tom76 , 27.04.2019 18:55

Das it dem Abbremsen und absterben kann ich auch bestätigen @98

Ein Kollege hatte zur Zeit mit einem ähnlichem Problem zu kämpfen.
Die Steckbuchse der Zündkerzen war irgendwie zu gross. Sie schnappte ein, aber hatte dann Wackel in speziellen Situationen.

Diese Steckverbindungen der etwas billigen Kabel, der Satz kostete neu 20.- CHF, passen nicht immer.

Ich habe einen Blick in das AMA-Spec des 58er geworfen.
Das Bild hänge ich an. Die Zündkerzen sollten AC-44 sein. Ev. hast Du ein Mischmasch oder alte Dinger drin...
Währe ja auch eine Möglichkeit.....

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 555
Punkte: 578
Registriert am: 18.02.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#8 von Alpscruiser , 30.04.2019 12:24

@Tom76
Also die Kabel und Zündkerzen sind von Fusick. Sollten also eigentlich passen.
Haben auch kein Mischmasch drin. Aber werde den Sitz vom Stecker auf den Kerzen mal Prüfen.

Zu deiner Idee von Kabel zwischen Kondensator und Verteiler. Da ist kein Kabel bei uns.
Nur von Kondensator zur Zündspule und dann weiter zum Verteiler. Hab da alle Kabel geprüft -> Alles ok.


Ich hab jetzt zum testen mal den alten Vergaser wieder drauf geschraubt. Braucht aber noch bisschen Einstellung das er sauber läuft.
Ich berichte.


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#9 von Alpscruiser , 02.05.2019 07:51

So hab jetzt den alter Vergaser eingestellt und bin eine Runde gefahren - selbes Problem wie davor auch.
In Rechtskurven setzt er einfach aus.


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#10 von Peterka , 02.05.2019 11:17

Mir scheint, hier liegt eine Begriffsverwirrung vor. Im Ausschnitt des Schemas wird der Vorwiderstand der Zündspule gezeigt. Dieser dient dazu die thermische Belastung der Zündspule zu reduzieren. Der Kondensator ist ein Teil des Unterbrechersystems und befindet sich in deinem Fall sehr wahrscheinlich auf der Unterbrecherplatte im Verteiler drin.
Da kann es durchaus lose Verbindungen haben, aber ob das jetzt das Problem ist kann ich nicht sagen.

Peterka  
Peterka
Olds-Azubi
Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 01.11.2017


RE: Zündaussetzer in Kurven

#11 von Alpscruiser , 02.05.2019 13:34

@Peterka

Natürlich, ist der Vorwiderstand. Wo hab ich meinen Kopf.

Tom meint sicher den Widerstand im Verteiler. Wird geprüft.


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#12 von Günter 442 , 02.05.2019 18:43

Hallo,

jetzt machste mal deinen Tank bis oben hin voll und schreibst ob dein Problem noch vorhanden ist.

Gruß Günter

Günter 442  
Günter 442
Olds-Profi
Beiträge: 109
Punkte: 152
Registriert am: 07.08.2017


RE: Zündaussetzer in Kurven

#13 von Alpscruiser , 28.05.2019 17:17

Zitat von Günter 442 im Beitrag #12
Hallo,

jetzt machste mal deinen Tank bis oben hin voll und schreibst ob dein Problem noch vorhanden ist.

Gruß Günter


Hallo Günter,

du hast dich ja schon in einem anderen Thread über mich ausgelassen. Sehr nett von dir - Danke!

1. Der Tank war VOLL bei den Tests!
2. Ich habe nicht jeden Tag Zeit zu schrauben oder hier zu schreiben

Wir haben den Verteiler nochmal ausgebaut und ihm eine zusätzliche Masse spendiert, auch den Kondensator im Verteiler geprüft - alles ok aber selbes Phänomen wie immer. Wir bleiben dran.

P.S. Günter
Ich selbst habe hier schon einige Manuals die ich selber für viel Geld erstanden habe mit dem Forum geteilt, zu wenig Hilfsbereitschaft oder Dank and die Gemeinde lass ich mir hier nicht vorwerfen.


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


RE: Zündaussetzer in Kurven

#14 von Günter 442 , 29.05.2019 13:59

Hallo Alpscruiser,

Ich wüsste nicht das ich Dich vorher schon mal angepinkelt habe.

Bitte nehme es auch nicht persönlich, Du warst halb bei mir, als ohne Antwort auf dem Radar.

Aber mir geht es genau darum was Du jetzt geschrieben hast, es kann doch nicht sein das Deine Kiste ein Problem hat, Du hier im Forum Hilfe sucht, von mir eine Antwort bekommt und man Dich erst anpissen muss, um nach Wochen, was von Dir zuhören. Nehme es nicht persönlich da sind noch andere hier im Forum, wo ich die gleiche Erfahrung gemacht habe.

Wenn ich hier Hilfe erwarte und zeitnah was geschrieben bekomme, habe ich immer so viel Zeit, um eine Antwort abzugeben. Ich persönlich erwarte hier keine Dankeshuldigungen, aber in diesem Fall „Tank ist voll, Problem weiterhin da“ und dann kann ich vielleicht weiterhelfen, aber ich brauch halt diese Info, denn es kommt vielleicht irgendwann jemand mit dem gleichen Problem und dann hat man eine rasche Lösung parat.

Wir sind hier im Forum 236 Mietglieder, für mich sind es 10 gefühlte Mietglieder, die hier aktiv tätig sind und wo ist der Rest, die tauchen nur auf, wenn Sie Probleme haben!!!

Da ist bei den 10 der Frust zum Teil sehr groß, sonst würde man nicht mit dem Gedanken spielen das Forum zuschließen, als ich in Aarburg 2017 zwei Tage bei unserem Admin auf Besuch war, haben wir über das Thema mit der aktiven Tätigkeit der wenigen Mietglieder, unterhalten.
Zum zweiten kann ich mich noch gut Erinnern wie ca. vor einem Jahr, Datenblätter für die Vollabnahme beim deutschen TÜV gebraucht wurden, ich habe dem jenigen geschrieben wo er diese beziehen kann und was diese in etwa Kosten. Daraufhin kann das der Preis unverschämt wäre oder so ähnlich, Die Bezugsquelle war TÜV-SÜD in Stuttgart und nicht das Forum. Daraufhin hat sich Tom76 mal Luft verschaff, zurecht wie ich finde.

Zum einen bin ich froh das Du für Deinen Olds Unterlagen hast bzw. gefunden hast und auch dafür bezahlt hast, bzw. weist was so was kostet.

Ich will hier auch mal in dieser Sache, was Positives berichten, zum einen weis ich jetzt das die gesuchten Gummis von Steamstar gefunden sind, weil ich Zeitnah eine Antwort hatte.

Oder vor ein Paar Tagen hatte Zadopeck eine Anfrage wegen der Anschlüsse von seinem Tank gestellt, Mittlerweile haben wir WhatsApp-Kontakt und dann hat sich noch herausgestellt das er fast um die Ecke bei mir wohnt. Und ich bin mir sicher, dass man sich da auf einem Treffen mal sieht oder eine Ausfahrt durch die Pfalz macht.

So und wenn Du mich jetzt nicht ganz auf dem „Kicker liegen hast“, vielleicht bekommen wir Dein Problem mit den Kurvenaussetzer in den Griff.

Gruß Günter

Günter 442  
Günter 442
Olds-Profi
Beiträge: 109
Punkte: 152
Registriert am: 07.08.2017


RE: Zündaussetzer in Kurven

#15 von Alpscruiser , 29.05.2019 20:20

Hi Günter,

nicht vorher aber in dem Thread über die Body Mounts.
Hab ich leider schon etwas persönlich genommen. Wenn du ein Problem damit hast das ich nicht sofort Antworte schreibe es hier rein und nicht in einem anderen Thread.
Kommt in etwa so rüber wie hinterm Rücken lästern.

Und ich sag es noch einmal - ich habe nicht jeden Tag Zeit hier rein zu schauen und zu schreiben oder an meinem Olds zu schrauben!
Ich hab unserem Admin auch mal Tipps zur Hydramatic gegeben und habe dann Wochen lang nichts gehört. Was hab ich gemacht? Einfach mal nett nachgefragt ob er schon etwas testen konnte.

Zur fehlenden Beteiligung kann ich nur sagen - das ist so wie überall!
Ich sehe es jeden Tag bei meinem Dienst als Ehrenamtlicher Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, 10% machen 95% der Arbeit der Rest kommt dann wenn´s Freibier gibt.

Du willst ein Forum mit viel Beteiligung? Kauf dir einen GTI, da kannst du dann wochenlang im GTI-Forum lesen.
Aber auch hier kommt es wieder auf das Verhältnis angemeldete Mitglieder zu aktive Mitglieder an.
Wir fahren nun mal seltene Autos, also ist auch die Community sehr klein. Erwarte hier keine Wunder.
Ich hab noch einen 85er Audi Coupé quattro, auch hier wird das Forum dafür immer ruhiger.


So jetzt möchte ich mich bei dir aber noch bedanken das du dir die Zeit nimmst und mir Helfen willst. DANKE hierfür.
Auch wenn sich dein Tipp für mich nach der Endgültigen-Lösung angehört hat und ich nur zu blöd bin zu tanken. Ist auch wieder so eine Sache. Eigen- und Fremdwahrnehmung!
Du hast es bestimmt nicht so gemeint, kam aber hier so an.

Wenn es noch Erklärungsbedarf gibt dann bitte per PN.

So jetzt aber BACK TO TOPIC!

Morgen geht´s erst mal auf ein kleines Treffen in der Nähe, mal sehen was er in Rechtskurven so macht ;)


>>> Project 58 Father & Son <<<

>>> motor._.maniac <<<

 
Alpscruiser
Olds-Profi
Beiträge: 66
Punkte: 170
Registriert am: 05.07.2016


   

Vakuum am Vergaser
Anhängerkupplung Custom Cruiser

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz