Motortemperatur

#1 von R_CK_R , 21.03.2019 09:30

Hallo Zusammen,

Ich wollte mal fragen wie warm eure Autos bei der Fahrt werden.
Ich stand gestern mit meinem 52er ca. 30-40 Minuten im Stau und die Kühlwassertemperatur ist laut Anzege nicht über 190°f also ca. 87°C gekommen.
BIn ja froh das mir die Kiste nicht überhitzt aber knapp 90°C kommt mir fast etwas wenig vor, oder?

Viele Grüße,
Kai

 
R_CK_R
Olds-Profi
Beiträge: 93
Punkte: 147
Registriert am: 08.04.2015


RE: Motortemperatur

#2 von Jochen , 21.03.2019 10:37

Mein Auto verhält sich ähnlich, wird nie zu heiß, auch im Sommer nicht. Sei froh, dass er so "cool" bleibt, viele haben da ernsthafte Probleme, rüsten dann Elektrolüfter nach. Meistens ist der Kühlkreislaufs des Motors total von Kesselstein zugesetzt, da in den USA in den klimatisch wärmeren Regionen oft ohne Frostschutz, der auch vor Kalkablagerungen schützt, gefahren wurde.

Die Außentemperaturen sind zur Zeit noch nicht allzu hoch, da kühlt die Luft noch ganz gut und im Hochsommer dürftest Du auch keine Probleme haben. Bist Du vor dem Stehen im Stau weit und schnell gefahren, so dass die Maschine sehr heiß hätte sein müssen? Ein Problem mit dem Thermostat, also dass es in Deinem Fall zu früh öffnet bzw. (wahrscheinlicher) gar nicht ganz schließt, kann natürlich schon vorliegen. Du kannst das Thermostat ja mal gegen ein neues tauschen und beobachten, wie es sich mit der Temperatur dann verhält.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 354
Punkte: 349
Registriert am: 13.02.2013

zuletzt bearbeitet 21.03.2019 | Top

RE: Motortemperatur

#3 von Jochen , 21.03.2019 10:48

Noch ein Zusatz: Wenn Du weit gefahren bist und der Motor entsprechend heiß ist, wird ein defektes Thermostat die Temperatur nach unten nicht beeinflussen können, nur nach oben. Das heißt, wenn das Thermostat nicht oder nicht ganz öffnet, geht die Temperatur (zu weit) nach oben. Ein nicht oder nur teilweise schließendes Thermostat ist nur in der Warmfahrphase relevant, weil der Motor dann länger braucht, um auf Betriebstemperatur zu kommen.


Mein Fahrzeug: 1955 Oldsmobile Super 88 Holiday Coupé

 
Jochen
Olds-Profi
Beiträge: 354
Punkte: 349
Registriert am: 13.02.2013

zuletzt bearbeitet 21.03.2019 | Top

RE: Motortemperatur

#4 von R_CK_R , 21.03.2019 14:41

Zitat von Jochen im Beitrag #2
Mein Auto verhält sich ähnlich, wird nie zu heiß, auch im Sommer nicht. Sei froh, dass er so "cool" bleibt, viele haben da ernsthafte Probleme, rüsten dann Elektrolüfter nach. Meistens ist der Kühlkreislaufs des Motors total von Kesselstein zugesetzt, da in den USA in den klimatisch wärmeren Regionen oft ohne Frostschutz, der auch vor Kalkablagerungen schützt, gefahren wurde.

Die Außentemperaturen sind zur Zeit noch nicht allzu hoch, da kühlt die Luft noch ganz gut und im Hochsommer dürftest Du auch keine Probleme haben. Bist Du vor dem Stehen im Stau weit und schnell gefahren, so dass die Maschine sehr heiß hätte sein müssen? Ein Problem mit dem Thermostat, also dass es in Deinem Fall zu früh öffnet bzw. (wahrscheinlicher) gar nicht ganz schließt, kann natürlich schon vorliegen. Du kannst das Thermostat ja mal gegen ein neues tauschen und beobachten, wie es sich mit der Temperatur dann verhält.


Also ich war davor ein paar km auf der Autobahn unterwegs und hab ihm schon gut gegeben (120-140km/h) und von dort dann direkt in den Stau.
Bin auf jeden Fall froh dass er nicht überhitzt aber kam mir schon etwas komisch vor das er so kühl bleibt.
Thermostat habe ich letztes Jahr ein neues eingebaut, sollte also, so hoffe ich zumindest, noch gut sein.

Aber schon mal gut zu wissen das es wohl nicht so ungewöhnlich ist.

 
R_CK_R
Olds-Profi
Beiträge: 93
Punkte: 147
Registriert am: 08.04.2015


RE: Motortemperatur

#5 von Tom76 , 24.03.2019 13:48

Hallo RCKR ( Ohne Bodenstriche, ist schneller geschrieben ),

das mit den 90°C ist eigentlich ein "vereinfachter Ausdruck" wenn man dem so sagen kann.
Exakt währen 88°C als ideale Temperatur für den Motor.
Die Angabe von 90°C ist meist Optisch einfacher dar zu stellen und ist, in Anbetracht der Abweichung von 2°C, auch Optisch besser zu erkennen.

Die Temperatur Anzeige ist meist mittels Kapillar-Röhrchen so gestaltet, das bei steigender Temp. die Nadel dementsprechend "gedrückt" wird.
Sehr genau sind diese nicht, bis zu 8% und mehr Abweichung sind nicht selten.
Somit sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen, das 90°C einfach zu lesen ist.
Abweichung hin oder her.

Solingen Du die 110°C nicht überschreitest ist es ok.
Ab da kann die Kopfdichtung anfangen Schaden zu nehmen.

Noch etwas zum Thermostat im Kühlkreislauf:
Dieser hat die Funktion, zuerst den Primären Kreislauf, also Motor alleine, erwärmen zu lassen.
Sobald die Temperatur überschritten wird, die des Thermostaten ( da gibt es mehrere Ausführungen mit Schaltschwellen ), öffnet dieser.
Danach kommt der Sekundäre Krauslauf über den Kühler dazu.
Dieser Thermostat ist ein sog. "Billigbauteil" und kann gerne verklemmen ( offen oder zu ).
Wenn die Temperatur also mal hochschiesst kann ein leichtes klopfen an die Stelle des Thermostates schon mal Abhilfe verschaffen.

Ich hatte diesen ausgebaut, genau das passierte bei mir 2x das er verklemmte.

Wenn Du dann in den Stau gerätst würde ich meinen das bei Dir dann die 105°C auf der Uhr zu stehen kommt.
Da sollte sich dieser auch halten können. Zur Not kannst Du den Lüfter einschalten und auf HEISS stellen.
So wird's bei Dir schön warm und der Motor kann zusätzlich Wärme abführen.

Grtz Tom

 
Tom76
Olds-Profi
Beiträge: 557
Punkte: 580
Registriert am: 18.02.2016


RE: Motortemperatur

#6 von Ninetyeight , 28.03.2019 16:06

Moin,

das kann ich auch bestätigen. Bei den aktuellen Temperaturen geht mein Auto auch nicht höher, als 180-190°F. Im Sommer siehts schon anders aus. Da klettert er gerne im Stau auch auf 205-210°F. Aber nie höher. Hab da auch keine Angst vor stop-and-go-Fahrten. Würde also sagen, voll normal...

Grz
98

 
Ninetyeight
Olds-Profi
Beiträge: 222
Punkte: 225
Registriert am: 17.07.2016


RE: Motortemperatur

#7 von Admin , 29.03.2019 20:39

Ich hab Amis schon oft kochen sehen, denke meiner würde auch anfangen zukochen. Ihr habt die Autos aus den USA, vermutlich von Californien oder so. Also aus der Hitze.
Dem sind die Autos angepasst. Ich weiss von Mercedes das die California-Autos in D nicht richt warm werden was zuf folge hat das sie zu Fett laufen. Grund dafür ist das das Lüfterrad ein anderes ist mit mehr Leistung (5 statt 3 oder 4 Flügeln in einem anderen Winkel stehend) um die Luft durch den Kühler zu pumpen.


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Professor
Beiträge: 1.041
Punkte: 1.025
Registriert am: 22.09.2012


RE: Motortemperatur

#8 von R_CK_R , 05.04.2019 10:21

Zitat von Tom76 im Beitrag #5
Hallo RCKR ( Ohne Bodenstriche, ist schneller geschrieben ),

das mit den 90°C ist eigentlich ein "vereinfachter Ausdruck" wenn man dem so sagen kann.
Exakt währen 88°C als ideale Temperatur für den Motor.
Die Angabe von 90°C ist meist Optisch einfacher dar zu stellen und ist, in Anbetracht der Abweichung von 2°C, auch Optisch besser zu erkennen.

Die Temperatur Anzeige ist meist mittels Kapillar-Röhrchen so gestaltet, das bei steigender Temp. die Nadel dementsprechend "gedrückt" wird.
Sehr genau sind diese nicht, bis zu 8% und mehr Abweichung sind nicht selten.
Somit sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen, das 90°C einfach zu lesen ist.
Abweichung hin oder her.

Solingen Du die 110°C nicht überschreitest ist es ok.
Ab da kann die Kopfdichtung anfangen Schaden zu nehmen.

Noch etwas zum Thermostat im Kühlkreislauf:
Dieser hat die Funktion, zuerst den Primären Kreislauf, also Motor alleine, erwärmen zu lassen.
Sobald die Temperatur überschritten wird, die des Thermostaten ( da gibt es mehrere Ausführungen mit Schaltschwellen ), öffnet dieser.
Danach kommt der Sekundäre Krauslauf über den Kühler dazu.
Dieser Thermostat ist ein sog. "Billigbauteil" und kann gerne verklemmen ( offen oder zu ).
Wenn die Temperatur also mal hochschiesst kann ein leichtes klopfen an die Stelle des Thermostates schon mal Abhilfe verschaffen.

Ich hatte diesen ausgebaut, genau das passierte bei mir 2x das er verklemmte.

Wenn Du dann in den Stau gerätst würde ich meinen das bei Dir dann die 105°C auf der Uhr zu stehen kommt.
Da sollte sich dieser auch halten können. Zur Not kannst Du den Lüfter einschalten und auf HEISS stellen.
So wird's bei Dir schön warm und der Motor kann zusätzlich Wärme abführen.

Grtz Tom



Hi Tom,

Super geschriebene Erklärung. Kann ich als gelernter KfZ'ler so bestätigen ;)

Hatte mich nur gewundert da ich damals, als ich noch in der Werkstatt gearbeitet habe, einen Fall hatte dass die Heizung eines Fahrzeugs nicht richtig warm wurde weil die Dichtung des Ausgleichsbehälter Deckels defekt war und die Wassertemperatur dann nicht die benötigte Höhe erreicht hat um den Heizkreislauf zu wärmen. Die benötigte Temperatur lag damals bei 110°C.

Zum Thermostat: Hatte meiner, als ich ihn bekommen habe, nicht verbaut. Habe aber vor 1,5 Jahren wieder einen eingebaut damit der Motor auch bei Kurzstrecken mal auf Temperatur kommt.
Lüfter/Heizung: Habe ich abgeklemmt. Wird so schon warm genug im Auto :P

Viele Grüße,

 
R_CK_R
Olds-Profi
Beiträge: 93
Punkte: 147
Registriert am: 08.04.2015


RE: Motortemperatur

#9 von R_CK_R , 05.04.2019 10:23

Zitat von Admin im Beitrag #7
Ich hab Amis schon oft kochen sehen, denke meiner würde auch anfangen zukochen. Ihr habt die Autos aus den USA, vermutlich von Californien oder so. Also aus der Hitze.
Dem sind die Autos angepasst. Ich weiss von Mercedes das die California-Autos in D nicht richt warm werden was zuf folge hat das sie zu Fett laufen. Grund dafür ist das das Lüfterrad ein anderes ist mit mehr Leistung (5 statt 3 oder 4 Flügeln in einem anderen Winkel stehend) um die Luft durch den Kühler zu pumpen.




Könnte dann wirklich an der Cal Ausführung liegen... Habe den Wagen aus San Francisco.

Aber dann sollte ich ja, auch wenn wir wieder einen Rekord Sommer bekommen sollten, keine Temperaturprobleme haben :)

 
R_CK_R
Olds-Profi
Beiträge: 93
Punkte: 147
Registriert am: 08.04.2015


   

Mein Tank hat vier Anschlüsse !!??
welchen Verteiler 303cui

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz