Import /Einfuhr aus der Schweiz, benötige Hilfe

#1 von joepi , 30.12.2018 10:39

Moin moin liebe Olds Gemeinde brauche Hilfe,

hat jemand Erfahrung mit dem Import von Fahrzeugen aus der Schweiz ??

Habe ein interessantes Angebot aus der Schweiz. Ich weiß, das Zoll und Steuern zu entrichten sind.

ABER wie ist es mit der Überführung ??
auf eigener Achse ?? ( mit Überführungskennzeichen aus Deutschland?)
auf dem Anhänger?
Transportunternehmen / Spediteur ??

komme aus Hamburg, sind halt 1000km

freue mich über Infos .

.....achja wünsche Euch einen entspannten Jahreswechsel

joepi  
joepi
Olds-Newbie
Beiträge: 9
Punkte: 9
Registriert am: 05.11.2017


RE: Import /Einfuhr aus der Schweiz, benötige Hilfe

#2 von Admin , 31.12.2018 19:21

Wenn du auf eigener Achse überführst musst du an der Grenze sofort 19% des Kaufpreises plus Zollgebühren entrichten.

Fährst du das Auto mit einem Anhänger durch den Zoll, kannst du es zuhause, beim nächsten Zollamt, verzollen

Das gescheiteste ist, da die Zöllner meisst genervt sind, eine Spedition mit den Zollformalitäten zu beauftragen.

Alternativ, kannst mein Auto haben. Ist sogar in D schon verzollt, war auch dort und ich habe es zurück in die CH geholt, wurde dort aber nie angemeldet. Musst es nur abholen


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 998
Punkte: 982
Registriert am: 22.09.2012


RE: Import /Einfuhr aus der Schweiz, benötige Hilfe

#3 von joepi , 02.01.2019 06:30

Moin moin vielen Dank für die Info. Hab da ganz konkrete Vorstellungen
Soll ein Olds Ciera Wagon sein. Hast du so einen?
Müssen Fahrzeuge aus CH noch für Deutschland ( Beleuchtung) umgerüstet werden???

joepi  
joepi
Olds-Newbie
Beiträge: 9
Punkte: 9
Registriert am: 05.11.2017


RE: Import /Einfuhr aus der Schweiz, benötige Hilfe

#4 von Admin , 02.01.2019 09:14

Salü Joepi,

einen Ciera Wagon hab ich leider nicht. Ist bloss ein "57er Golden Rocket, also Alteisen gegen den Ciera


Umrüsten, das einzige was mir einfällt ist, sofern vorhanden die Schaltung der Nebellampen. In der CH dürfen/durften die Nebellampen NUR mit den Fahrlicht funktionieren. Hingegen in D sollten sie schon ab Standlicht funktionieren. War zumindest bei den Heckflossen so, hat aber den TÜV nicht interessiert.

Was du dir besorgen musst für D ist das COC-Papier (die machen mittlerweile ein riesen Geschiss aus dem Zollpapier). Frag bei dem TÜV nach der das Fahrzeug abnehmen soll.
Das COC bekommst man ausgehändigt wenn man das Auto neu kauft (in der "Neuzeit"). Ich wollte mal einen Renault 5 in D zulassen ... Renault wollte für das COC-Papier glaube 200- € im nach hinein haben (ich hab den Karren den ich geschenkt bekommen hatte, deshalb verschrottet). Wo du das COC für einen Olds her bekommst, weiss ich nicht den Oldsmobile gibt es nicht mehr. Deshalb erst beim TÜV fragen!

Viel Glück


Wenn du bis zum Hals in der Sch.... steckst,
lass bloss den Kopf nicht hängen

 
Admin
Olds-Doktor
Beiträge: 998
Punkte: 982
Registriert am: 22.09.2012


   

Wie kommt man zu einem 1957er Oldsmobil und die Folgen (kurzfom)
Was ein 371cui aus zwei Auspufftöfen machen kann ....

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz